Tipps zur Stressreduktion und Stressprävention im Alltag

Folgen Sie mir auf Facebook und verpassen keinen Antistress-Tipp mehr!

1. Lachen

Ein gutes Mittel gegen Stress ist: LACHEN - am Besten regelmäßig ! Lachen macht glücklich, stärkt das Immunsystem, wirkt Krankheiten entgegen, verringert Schmerzen, baut Stress ab, kurz verbessert den Allgemeinzustand.

2. Dankbarkeit

Es gibt viele Dinge wofür wir dankbar sein können, sogar oder gerade wenn wir das Gefühl haben, für uns bleibt zu wenig. Wir können dankbar sein für das was wir haben.

3. Achtsamkeit

Achtsam sein heißt, mit der Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt bleiben. Mit ganzer Aufmerksamkeit bei dem sein, was Sie gerade tun.

4. Schlaf-Hygiene

Guter und ausreichender Schlaf – ungestörte Nachtruhe – ist essentiell für die innere Balance. Dafür kann man einiges tun, wenn man ein paar Regeln der Schlaf-Hygiene befolgt:

5. Innehalten

Einen Moment zum Innehalten finden.  Anhalten für einen Augenblick. Durchatmen. Pause.
Stille für einen kurzen Zeitraum. Das kann gelingen, wenn ich z.B. den Atem beobachte.

6. Innerer Frieden

Der wahrscheinlich größte Stress kommt keinesfalls von außen – es ist die innere Haltung zu uns selbst, die auf subtile Art und Weise zum Stressfaktor Nr. 1 wird und unseren inneren Frieden stört oder sogar verhindert.

7. Multitasking – die Anti-Fähigkeit

Mehrere Dinge gleichzeitig tun: Telefonieren und im Internet recherchieren, mails schreiben und essen - vielleicht im Hintergrund noch Musik hören, Auto fahren und telefonieren. Nur einige Beispiele wie Multitasking im Alltag praktiziert wird. Und mal ehrlich: Wieviel vom Telefonat bekommen Sie mit, wenn Sie gleichzeitig im Internet recherchieren ? 60%, 50% oder vielleicht sogar nur 40% ? Wie effektiv ist die Recherche ?

Tel-Nr. 06155/868875 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!