1. Lachen

Ein gutes Mittel gegen Stress ist: LACHEN - am Besten regelmäßig ! Lachen macht glücklich, stärkt das Immunsystem, wirkt Krankheiten entgegen, verringert Schmerzen, baut Stress ab, kurz verbessert den Allgemeinzustand. (So die Gelotologen <Lach-Wissenschaftler>). Diese haben z.B. auch herausgefunden, dass Lachen gut fürs Herz ist, dabei weiten sich die Blutgefäße und versorgen das Herz mit mehr Sauerstoff.  Demnach entspreche Lachen dem positiven Einfluss von Sport und Gymnastik.

Als Begründer der Gelotologie, der Wissenschaft vom Lachen, gilt der US Psychiater William F. Frey. Das Institut für Humorforschung wurde von ihm in Palo Alto, Kalifornien, USA in den 60er Jahren gegründet.

Hier also ein Witz aus der Branche: Ein Besucher einer psychiatrischen Anstalt fragt den Direktor nach welchen Kriterien entschieden wird, wann ein Patient aufgenommen wird und wann nicht. Der Direktor antwortet: Wir füllen eine Badewanne, geben dem Kandidaten einen Teelöffel, eine Tasse und einen Eimer und bitten ihn, die Badewanne zu leeren. Der Besucher: Ich verstehe. Ein normaler Mensch würde den Eimer nehmen – richtig ? Der Direktor: Nein, ein normaler Mensch würde den Stöpsel ziehen. Möchten Sie ein Zimmer mit oder ohne Balkon ?

Beginnen Sie schon morgens damit. Lächeln Sie Ihrem Spiegelbild zu. Schon die Bewegung der benötigten Gesichtsmuskulatur bringt eine Veränderung zum Positiven. Weiten Sie die Übung aus, lächeln Sie Ihre Familie an, den Postboten, die Kollegen und der Tag wird freundlicher.  Und lachen Sie mindestens einmal am Tage laut und herzlich.

Tel-Nr. 06155/868875 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!